Originalversion · Suche · Sitemap · Kontakt · Impressum

 
 





Passangelegenheiten

Seit dem 01.11.2005 werden nur noch elektronische Reisepässe (kurz: ePass) mit biometrischen Daten ausgestellt - die alten Pässe behalten aber ihre vorgesehene Gültigkeit -. Der Chip im ePass enthält zunächst die üblichen Passdaten und das Lichtbild. Ab 01.11.2007 werden zusätzlich zwei Fingerabdrücke digital gespeichert.

Alle Deutschen ab dem 12. Lebensjahr, die ihren Hauptwohnsitz in der Samtgemeinde Radolfshausen haben, können hier einen Reisepass beantragen.
Minderjährige benötigen die schriftliche Einwilligung der Eltern bzw. des Personensorgeberechtigten.

Eine Verlängerung des Reisepasses ist nicht möglich.

Für Reisen innerhalb der Europäischen Union genügt ein Personalausweis.

Den Reisepassantrag füllen wir automatisiert in Ihrem Beisein aus. Weil wir Ihre eigenhändige Unterschrift benötigen, können Sie sich nicht vertreten lassen. Persönliches Erscheinen ist also Grundvoraussetzung!

Der Antrag wird mit Passbild, Unterschrift und Fingerabdrücken eingescannt und mit allen persönlichen Daten digitalisiert und verschlüsselt über eine gesicherte Verbindung an die Bundesdruckerei gesandt.

Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 2-3 Wochen, beim Expresspass 3-4 Werktage.

Der alte Pass ( ggf. auch der vorläufige ) ist bei Erhalt des neuen vorzulegen, damit er eingezogen oder ungültig gestempelt werden kann.

Wenige Länder verlangen auch für "Kleinkinder" einen Reisepass.
Das Bürgerbüro-Team gibt gerne unverbindlich Auskunft.

Allgemeine Informationen für in die USA Einreisende stehen auf der Website der amerikanischen Botschaft in Deutschland zur Verfügung.
Demnach ist ein maschinenlesbarer Pass für alle Reisenden, auch Babys und Kinder erforderlich. Kinderausweise und Kindereinträge im Pass der Eltern werden für eine Einreise in die USA ohne Visum nicht mehr akzeptiert.

Wichtig:

Seit dem 01. Mai 2006 wird der vorläufige maschinenlesbare deutsche Reisepass (grün) nicht mehr für die visumsfreie Einreise in die USA anerkannt.

Deutsche, die mit einem vorläufigen deutschen Reisepass in die USA reisen möchten, benötigen ein Visum. Dies gilt unabhängig vom Ausstellungsdatum des Passes. Das Visum ist bei der zuständigen US-Botschaft bzw. dem amerikanischen Generalkonsulat zu beantragen.











Welche Unterlagen werden benötigt?

Notwendige Unterlagen
Identitätsnachweis (alter Reisepass, Personalausweis, Kinderausweis/Kinderreisepass)
1 aktuelles, biometrietaugliches Lichtbild
Das Foto muss seit dem 01.11.2005 der neuen Foto-Mustertafel entsprechen
(Frontalaufnahme mit neutralem Gesichtsausdruck, geschlossenem Mund, geradem Blick in die Kamera und einer Gesichtshöhe von 32 bis 36 mm).

bei Erstausstellung:


Heiratsurkunde oder bei Ledigen Geburtsurkunde
ggf. Staatsangehörigkeitsnachweis
bei minderjährigen Antragstellern ist das Einverständnis der Sorgeberechtigten erforderlich
ggf. Sorgerechtsbeschluss



Welche Gebühren fallen an?

Allgemeine Gebühren-Informationen
für Personen unter 24 Jahre ( Gültigkeitsdauer = 6 Jahre)32-Seiten-Pass = 37,50 Euro
48-Seiten-Pass = 59,50 Euro

 

für Personen ab 24 Jahre ( Gültigkeitsdauer = 10 Jahre)32-Seiten-Pass = 59,00 Euro
48-Seiten-Pass = 81,00 Euro

 

Die Gebühr für Expresspässe beträgt jeweils 32 Euro extra.

 

Gebühren sind bei Antragstellung zu entrichten.

Formulare
Kinderreisepass   Details